Freitag, 3. Januar 2014

Enstpannen und abschalten

Im Moment habe ich Urlaub. Meine Kurse starten erst in 2 Wochen. Auch meine Familie hat frei und wir haben Zeit gemeinsam.
Ich habe mir vorgenommen in dieser Woche noch abzuschalten und mich erst in der nächsten Woche um die Kurskonzepte und andere Dinge, die geregelt werden müssen zu kümmern.
Aber es fällt mir schwer auch gedanklich zur Ruhe zu kommen. Heute Nacht kreisten meine Gedanken schon wieder um Kursthemen und -abläufe. Dabei sollte ich es doch besser wissen, immerhin habe ich mich intensiv mit Entspannungstechniken beschäftigt........
Mir hilft es dann am Besten, wenn ich mich gedanklich an einen Ort versetze, an dem ich richtig abschalten konnte. Da gibt es mehrere, die ich mir für anstrengende Zeiten gespeichert habe.

Oder ich stricke. Stricken ist super entspannend. Die Gedanken können dabei einfach fließen, egal in welche Richtung.
Und weil ich vor Weihnachten so viel für andere Menschen gestrickt habe, belohne ich mich gerade selber. Ich habe ein wunderschönes Tuch gefunden, in das ich mich demnächst wickeln möchte. 
Es wird noch viel Arbeit, aber ich habe ja Zeit!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen