Donnerstag, 5. September 2013

Die Doula

Am letzten Wochenende habe ich eine Schreibwerkstatt zum Thema Doula mitgemacht und das ist dabei herausgekommen:

Eine Doula ist eine Freudin auf Zeit.
Vor der Geburt bemüht sie sich darum die Schwangere zu informieren, damit diese Entscheidungen bzgl. der Geburt treffen kann. Dabei nimmt sie sich selbst zurück, denn sie weiß, dass jede FRau ihren eigenen Weg durch die Wehen finden muss. Sie ist offen und einfühlsam für die Bedürfnisse der Schwangeren. Sie hört ihr zu und vermittelt durch ihre warmherzige Art Geborgenheit.

Während der Rifbereitschaft ist die Doula zuverlässig erreichbar.
Kommt der Zeitpunkt der Geburt ist sie konstant an der Seite der Gebärenden. Sie sieht den Fortschritt der Geburtsarbeit und vermittelt ZUversicht in den guten Ausgang der Geburt.
Sie nimmt wahr wie die Mutter sich fühlt und hält sie oder streichelt sie. Die Hände sind dabei ihr wichtigstes Werkzeug.
Ist die Mutter entmutigt, ist die Doula der Rückhalt. Durch ihr Lächeln signalisiert sie, dass alles in Ordnung ist. Ausdauernd kümmert sie sich um das Wohl der werdenden Mutter. Ihre bloße Anwesenheit strahlt Ruhe aus.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen