Mittwoch, 20. Februar 2013

Alles okay!

In der letzten Woche wurde ich gefragt: "Wie kann denn eine Doula während der Geburt vermitteln, dass alles okay ist, wenn sie keine medizinische Funktion hat?" Eine berechtigte Frage, auf die ich heute eine Antwort finden möchte.

Vielleicht mal zunächst ganz grundlegendes: Eine Frau braucht für die Geburt die Gewissheit, dass sie geborgen und in Sicherheit ist. Das liegt an dem Hormon Oxytocin, dass sie in hohem Maße ausschüttet. Freigesetzt wird es u.a. auch beim Sex und beim Stillen. Auf gut Deutsch: es hat ganz viel mit unseren Beziehungen zu tun. Es hilft uns dabei uns aneinander zu binden. Alle Dinge und Bedingungen, die nun fördern, dass wir uns beim Sex fallen lassen können, helfen auch bei der Geburt.
Das Oxytocin ist auch dafür zuständig, dass die Frau in einen "tranceartigen" Zustand kommt. Nichts ist mehr wichtig, nur noch die Geburt und die immer wiederkehrenden Wellen.


Auf diesem Hintergrund erklärt sich dann wie die Doula Sicherheit vermitteln kann.
Sie hat diesen Prozess selber erlebt und weiß daher um die Gefühle, die in der Gebärenden vor sich gehen. Und wie jeder weiß: Gemeinsamkeit schweisst zusammen. Zusätzlich führt es dazu, dass die Beteiligten oft ohne Worte verstehen.

Die Doula weiß auch, welche Dinge bei der Oxytocin-Ausschüttung hilfreich sind: Sie dimmt das Licht, sie sorgt dafür, dass es warm im Raum ist und durch Massagen oder Berührung sorgt sie für Hautkontakt. Sicher ermuntert sie auch den werdenden Vater seine Frau zu streicheln und zu küssen (wenn sie es denn mag .....) Hilfreich sind alle Dinge, die der werdenden Mutter gut tun: ein Lieblingsduft, das Leibgericht und Musik.

Sollte das Paar während der Geburt Dinge und Entscheidungen nicht verstehen, kann die Doula dafür sorgen, dass Aufklärung geschieht. Sie kann darum bitten, dass Fachbegriffe erklärt werden, damit keine Unsicherheiten aufkommen müssen.

Und zu guter Letzt sorgt die Doula für Sicherheit, in dem sie von Anfang bis Ende an der Seite des Paares ist. Egal, ob es einen Schichtwechsel in der Klinik gibt, die Doula ist das bekannte Gesicht, dass immer da ist. Und meistens sorgt sie dafür, dass es ein Gesicht ist, dass lächelt und Ruhe ausstrahlt!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen