Dienstag, 20. November 2012

Wochenbettbegleitung

In den letzten Wochen habe ich mir Gedanken darum gemacht, wie ich meine Tätigkeit als Doula noch erweitern kann.
Von einigen Kolleginnen weiss ich, dass sie ihre Dienste auch im Wochenbett anbieten. Postpartum Doula nennt sich das im Englischen.

Was macht denn so eine Doula im Wochenbett?

Das Ziel ist wie auch bei der Schwangerschafts- und Geburtsbegleitung: die Mutter bemuttern. Die erste Zeit nach der Geburt ist eine Zeit der Umstellung für die ganz Familie. Die Doula begleitet durch diese Zeit, indem sie mit Rat und Tat zur Seite steht. Das ist natürlich in jedem Fall anders, aber diese Liste gibt einen kleinen Überblick:
  • Hilfe und Ermutigung beim Stillen
  • kleine Hausarbeiten erledigen
  • Besorgungen erledigen
  • Hilfe bei der Neugeborenenpflege
  • Mahlzeiten vorbereiten
  • Geschwisterkinder beschäftigen
  • Massagen für die Wöchnerin
Teilweise wird es möglich sein, diese Tätigkeiten über die Krankenkasse als Haushaltshilfe abzurechnen. Eine schöne Idee wäre es sicher auch sich diesen Service zur Geburt schenken zu lassen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen