Sonntag, 25. November 2012

Bauchtattoo

Gestern habe ich mich nachmittags mal auf den Weg nach Köln gemacht. Dort wohnt meine ganz liebe Kollegin Kristina. Sie ist gerade schwanger mit ihrem dritten Kind. Vor einiger Zeit schon haben wir die Idee gehabt, dass wir gemeinsam ihren Bauch bemalen. Ein Hennatatoo sollte es werden.
Kristina hatte noch Hennastifte zuhause und ich brachte meinen Fotoapparat mit. In ihrem gemütlichen Wohnzimmer haben wir uns eingerichtet und sind zur Tat geschritten. Vorlage war das Titelblatt vom Buch "Mother Rising" (ein sehr empfehlenswertes Buch, wenn man eine Blessingway-Feier für eine Schwangere planen möchte!!)
Gemeinsam haben wir gemalt. Wer mich kennt weiß, dass ich sehr ungern male und eher zur naiven Kunst tendiere... Aber gestern hat es mir so viel Freude gemacht!
Ich überlege wie ich diese tolle Aktion in meinen Doula-Alltag integrieren kann?! Es ist eine ganz tolle Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Atmosphäre ist so angenehm und ruhig. Das Malen hilft dabei sich aufeinander zu konzentrieren. Wundervoll!!
Fast zwei Stunden haben wir so im intensiven Gespräch verbracht. Naja, wir beide haben uns eigentlich immer etwas zu erzählen.... aber ich bin mir sicher, dass es gerade bei "schwierigen" Themen während der Begleitung eine gute Hilfe sein kann.
Der kleinen Bauchmaus hat es wohl auch gefallen, dass wir sie gekitzelt haben. zeischendurch hat sie sich mit kleinen Knüffen beteiligt.

Was denkt Ihr? Ich bin ganz stolz auf unser Erstlingswerk und finde, dass es sich sehen lassen kann!


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen