Donnerstag, 20. Oktober 2011

Für die Nerven

Quelle: photoxpress.com
Heute habe ich mal wieder etwas Praktisches für Euch: ein Rezept für Nervenkekse nach Hildegard von Bingen. Diese Kekse könnt Ihr wunderbar in der letzten Zeit vor der Geburt zubereiten, wenn das Warten lang wird. Sie sind eine tolle Knabberei während der Geburt. Durch die enthaltenen Gewürze wird die Wehentätigkeit der Gebärmutter unterstützt und das gute Dinkelmehl liefert Energie. Auch für den werdenden Vater sehr zu empfehlen!

Bitte seid während der Schwangerschaft vorsichtig, aus dem oben genannten Grund. Und auch sonst sind diese Kekse eine Nascherei, die es "in sich hat". Darum bitte nicht mehr als 6 am Tag und bei Kindern bitte nur 3.


Zutaten:
  • 500 g Dinkelfeinmehl
  • 70 g Butter
  • 1 Ei
  • 100 g Rohrzucker oder Honig
  • 1 Prise Salz
  • 15 g Muskatnusspulver
  • 15 g Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • einige TL Wasser

Alle Zutaten rasch zu einem Mürbeteig verarbeiten. Plätzchen ausstechen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 5-10 Minuten backen. Vor dem Ausstechen evtl noch einmal kühl stellen.

In einer Blechdose sind diese Plätzchen einige Wochen haltbar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen